VOM SCHREIBEN LEBEN: DER TEXTER ONLINE KURS

Texter Online Kurs
Texter Online Kurs

Du liebst es zu schreiben und möchtest damit Geld verdienen? Du träumst davon, als Texter*in zu arbeiten, kreativ sein und Ideen zu entwickeln, die begeistern?

Wunderbar, herzlich willkommen beim umfassendsten Texter Online Kurs im Netz. Ich heiße Philipp und ich lebe seit 20 Jahren diesen Traum. Davon habe ich über 13 Jahre als Texter und Creative Director bei Jung von Matt verbracht, Deutschlands kreativster Agentur. Mein Wissen und meinen Erfahrungsschatz möchte ich in diesem Texter Online Kurs gerne an Dich weitergeben. Erfahre, was ich für Dich tun kann.

Vorsicht: Mein Texter Online Kurs meint es ernst. Erwarte bitte keinen Schmalspur-Kurs, den Du locker mal an einem Abend durchklicken kannst. Dein Weg zum Erfolg umfasst 23 Schritte, die es in sich haben.

Aber keine Sorge: Als Initiator der Jung von Matt/Neckar Academy und ehemaliger Dozent an der Miami Ad School sowie an der Texterschmiede habe ich viel Erfahrung darin, Wissen interessant aufzubereiten. Ich weiß, dass man am besten lernt, wenn man Spaß dabei hat und von anschaulichen Beispielen inspiriert wird. Praktische Übungen verankern das Gelernte. Dafür stehe ich Dir gerne persönlich zur Verfügung. Hey, das wird super!

Nach 13 Jahren als Texter bei Jung von Matt weiß man das eine oder andere. In meinem Texter Online Kurs kannst Du es lernen.

Philipp Barth

WAS BRINGT DIR DER TEXTER ONLINE KURS?

✅ Du lernst das Texter*innen-Handwerk von der Pike auf.

Umfassend von A wie Anzeige bis Z wie Zoom.

Strategisch fundiert und Praxis-erprobt.

✅ Für alle Kanäle, online und offline.

✅ Dazu topaktuell auf dem Stand von Mai 2021 mit Updates von Februar, März und Mai 2022.

✅ Du lernst exzellente Headlines zu schreiben, überzeugende Texte, schlaue Konzepte und begeisternde Scripts.

✅ Du bekommst praktische Anleitungen und Techniken, um selbst großartige Ideen zu entwickeln.

Praktische Übungen, die Spaß machen, verankern das Erlernte.

✅ Dein Kursleiter ist persönlich für Dich da, beantwortet Fragen und betreut Deine praktischen Übungen.

✅ Du erhältst ein Kurs-Zertifikat, das in der Branche hochbegehrt und anerkannt ist.

Creativity is intelligence having fun.

– Albert Einstein

AN WEN RICHTET SICH DER TEXTER ONLINE KURS?

Angehende Texter, die das Handwerk von einem erfahrenen Profi lernen wollen.

Freie oder angestellte Texter, die ihr Know-how auffrischen und ihre Fähigkeiten weiterentwickeln wollen .

Marketing-Fachleute, die lernen wollen, wie man professionell textet.

Redakteure und Journalisten, die sich zum Texter fortbilden wollen.

Texter Online Kurs
Vom Schreiben leben zu können muss kein Traum sein.

DER TEXTER ONLINE KURS IM DETAIL.

Der Kurs ist in 23 Module gegliedert. Alle Module sind sofort verfügbar. Du kannst also Dein Lern-Tempo selbst bestimmen. Dein Zugang bleibt mindestens 6 Monate lang bestehen.

Modul 1: Aufmerksamkeit erregen
Warum Aufmerksamkeit die wichtigste Währung der Welt ist.
Wie das kreative Prinzip „Abweichen von der Norm“ funktioniert.
Was Du tun musst, damit Menschen Dir ihre Aufmerksamkeit schenken.
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 2: Storytelling
Warum Menschen Geschichten lieben.
Welche Vorteile Storytelling bietet.
Welche Rolle Emotionen in der Kommunikation spielen.
Was im Körper passiert, wenn einen Geschichte erzählt wird.
Wie Geschichten die Aufmerksamkeit hochhalten.
Warum Cliffhanger so mächtig sind.
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 3: was vor dem Texten kommt
Was Du wissen musst, um für eine Marke texten zu können (Tone of Voice, Corporate Wording, Copystrategie, Werte, Positionierung, Ziele, Marktumfeld)
Wie das Spielfeld eines Texters aussieht
Welche anderen Berufe es im Umfeld eines Texters gibt
Welche Werkzeuge einem Texter zur Verfügung stehen (Textarten)
Wie der Briefingprozess abläuft
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 4: Positionierung und Claim
Was eine Positionierung ist und welche Funktionen sie hat
Was eine Copystrategie ist
Welche Aufgaben ein Claim hat und wie man einen schreibt
Was der Markenclaim und Kampagnenclaim unterscheidet
Welche Anforderungen ein guter Claim erfüllen muss
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 5: Leitidee & Kampagne
Wie eine Kampagne aufgebaut ist
Was eine Leitidee ist und welche Rolle sie bei einer Kampagne spielt
Wie man an die Entwicklung einer Kampagne herangeht
An welchen Beispielen Du lernen kannst, wie exzellente Kampagnen funktionieren
Wie man ein Konzept überzeugend aufschreibt
Wie man eine Präsentation für den Kunden strukturiert und aufbaut
Mit welchem raffinierten Trick man in einer Wettbewerbspräsentation die Konkurrenz elegant und 100% fair ausstechen kann ohne die Ideen der anderen zu kennen
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 6: Ideen, die zwingend gut sind
Was Ideen auszeichnet, die der Kunde einfach umsetzen muss
Wie Du auf solche Ideen kommst
An welchen Beispielen Du diese Erfolgsprinzipien lernen kannst
Was die DNA einer Marke ist und wie Du sie erkennst
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

ALLES, WAS DU ALS TEXTER*IN WISSEN MUSST

Modul 7: Insights und Haltung
Was ein Insight ist und was man unter einer Haltung versteht
Warum Insight-getriebene Kampagnen so beliebt sind und wie man sie entwickelt
Was Beispiele für Haltung-Kampagnen sind und wie Du sie entwickelst
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 8: kreative Exzellenz
Was exzellente Ideen ausmacht
Wie man beurteilt, was eine exzellente Idee ist
Wie Du exzellente Ideen entwickelst und erkennst
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 9: Kreativtechniken
Welche zehn Mechaniken es gibt, mit denen Du zu einer Top-Idee kommst
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 10: zehn Schubladen für Ideen und Headlines
Welche zehn Schubladen Du öffnen kannst, um exzellente Headlines und Ideen zu entwickeln
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 11: Text und Bild
Was ein Headlineduktus ist und welchen Sinn er hat
Wie Text und Bild zusammenwirken
Was zuerst kommt: der Text oder das Bild
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 12: Copy
Wie Werbetexte aufgebaut werden
Was Du tun musst, um anschaulich und konkret zu schreiben
Was Du beachten musst, damit Deine Texte gerne bis zum Ende gelesen werden
Welche Besonderheiten es bei Online-Texten gibt
Wie es ist, als fest angestellter Texter auf Unternehmensseite zu arbeiten
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 13: Content
Was Content-Marketing bedeutet
Wie Du Artikel und Blogposts schreibst, aufbaust und was es hier zu beachten gibt
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 14: digital und SEO
Welche Rahmenbedingungen es online für Marken gibt
Wie Marken heute online arbeiten
Was SEO ist und wie Suchmaschinenmarketing funktioniert
Was Du als Texter über SEO wissen musst
Wie Du Artikel und Blogposts strukturierst, aufbaust und schreibst, damit sie bei Google weit oben angezeigt werden
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

VON A WIE AUDIO BIS Z WIE ZIELGRUPPE.

Modul 15: Social Media und Blogger Relations
Welche Social Media Kanäle es gibt und was Du als Texter darüber wissen musst (zusätzliches Update 2022: TikTok)
Wie ein Blog funktioniert
Was Blogger wollen und wie Du sie für Kooperationen mit Marken begeistern kannst
Wie SEO auf einem Blog funktioniert
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 16: Film
Was ein gutes Filmscript ausmacht
Wie man einen Film aufschreibt
Wie der Prozess vom Script zum fertigen Film abläuft
Welche Tipps es bei der Entwicklung eines Film gibt und was Du als Texter unbedingt beachten solltest
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 17: Audio
Wo Audio-Spots eingesetzt werden
Wie man ein Radio-Script schreibt
Wie man im Radio Sonderideen umsetzt
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 18: Dialogmarketing
Wie Dialogmarketing funktioniert
Welche Erfolgsfaktoren ein gutes Mailing ausmachen
Wie Dein Mailing dem realen oder digitalen Papierkorb entkommt
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 19: Mobile
Welche Vorteile Mobile-Marketing hat
Was Du von erfolgreichen Cases lernen kannst
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 20: Promotion
Was man unter einer Promotion versteht und wann sie Sinn macht
Wie Du Promotion digital verlängerst
Was Du von erfolgreichen Cases lernen kannst
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 21: Out-of-Home
Was man unter Out-of-Home-Ideen versteht und welche Vorteile sie bieten
Wie Du die Reichweite von lokalen Out-of-Home-Maßnahmen digital erhöhst
Was Du von erfolgreichen Cases lernen kannst
+ anschauliche Beispiele und praktische, persönlich betreute Übungen

Modul 22: praktische Starthilfe
Wie Du ganz einfach und ohne Aufschieberitis loslegen kannst, Schreibblockaden vermeidest und gegebenenfalls löst, vom Wollen ins Tun kommst und effizient arbeitest.

Modul 23: The big Picture
Ein gemeinsamer abrundender Blick auf das große Ganze mit kurzer Zusammenfassung.

DEINE VORTEILE AN DER TEXT-ECADEMY.

Der Anspruch der TEXT-ECADEMY ist es, Dir bei jedem Thema die fachlich besten Inhalte zu liefern, die es auf dem deutschen Markt gibt. Du bekommst einen Kurs, der auf dem Punkt ist und mit dem Du Dich weiterentwickeln kannst. Aha statt Bla-bla.

Du lernst wo und wann Du willst. Online, aber nicht allein. Fragen beantwortet Dir Dein Kursleiter persönlich und zeitnah.

TEXT-ECADEMY Vorteile

DEIN KURSLEITER: EINER DER ERFOLGREICHSTEN TEXTER DEUTSCHLANDS.

texter-kurs
Philipp Barth
TEXT-ECADEMY Dozent

Es macht mir Spaß, andere voranzubringen.
Die Erfolge meiner Teilnehmer*innen motivieren mich das Kursangebot weiter auszubauen.

Philipp Barth

FACHBÜCHER VON PHILIPP:

TEXT-ECADEMY Buecher

Das Buch für Ideensucher.

Aufmerksamkeit – Wie gute Werbung wirklich funktioniert.

Von der Kunst, einfach anzufangen.

SCHON MAL GEHÖRT? DANN VIELLEICHT HIER:

TEXT-ECADEMY Presse

REFERENZEN ALS REFERENT

Text-Ecademy

WAS SAGEN TEILNEHMER*INNEN ZUM TEXTER ONLINE KURS?

Der Kurs hat mir mit jedem Kapitel weitergeholfen. Das Kapitel darüber, was Ideen zwingend gut macht, ist genial. Man denkt, man weiß eigentlich schon im Wesentlichen Bescheid und dass nur noch Feinheiten fehlen. Und dann kommt so ein Kapitel, das alles verändert und dich auf ein neues Level katapultiert. Ich habe jetzt noch mehr Spaß am Job und die Ergebnisse sind teilweise richtig gut (wenn der Kunde mitspielt). 

Michel, Mainz

Ich komme aus dem Bereich HR und war fünf Jahre lang als HR Business Partner tätig. Über die Jahre merkte ich aber, dass mein Herz fürs Schreiben und Texten schlägt. Dank Philipps Kurs habe ich nun das nötige Selbstvertrauen und Fachwissen, um mich beruflich neu zu orientieren. Ich fühle mich optimal vorbereitet. Philipp war immer gut erreichbar. Häufig kam sein Feedback zu den Übungen noch am gleichen Tag.

Susanne, Neumünster

Hat Spaß gemacht! Ich kann den Kurs nur empfehlen.

Munir, Greven

Einmal lernen und ein Leben lang profitieren. Jetzt bestellen.

Hol Dir jetzt Deinen Texter Online Kurs für

1.799 € inkl. MWST

Du gehst kein Risiko ein, denn Dein gesetzliches Rückgaberecht beträgt 14 Tage ab dem Zeitpunkt der Zahlung.

Einfach den Betrag per Kreditkarte oder per Apple Pay über den Zahlungsanbieter Stripe abbuchen lassen, sofort das Passwort bekommen und augenblicklich loslegen. Alle Module sind sofort freigeschaltet. Hier geht es zu den Modulen.

Übrigens: Schau gerne mal auf meiner Website als Freier Texter vorbei und erfahre, was für ein Portfolio ich mir über die Jahre aufgebaut habe. Erzählen kann man viel. Mach Dir am besten selbst ein Bild.

HÄUFIGE FRAGEN ZUM TEXTER ONLINE KURS.

Frage: Gibt es feste Starttermine für den Texter Kurs?
Antwort: Du kannst jederzeit sofort loslegen.

Frage: Philipp, inwieweit betreust Du den Kurs? Gibt es richtige „Hausaufgaben“ die gemacht werden müssen oder wie ist da der Ablauf? 
Antwort: Es gibt nach Theorie-Einheiten regelmäßig Übungen und Aufgaben, mit denen man das gerade Gelernte praktisch ausprobieren und verankern kann. Das ist ein Angebot. Ich kontrolliere niemanden. Jeder muss selbst wissen, was er braucht und welches Angebot er wahrnehmen möchte. Wenn Du Dich an die Übungen setzen willst, freue ich mich über Deine Ideen per Mail. Ich antworte dann zeitnah darauf, teile meine Einschätzung und gebe Hinweise. Ich mache das alles selbst und delegiere nichts. Es ist mir wichtig und macht mir Freude. Manchmal spreche ich mein Feedback als Sprachnachricht, manchmal schreibe ich eine Mail, das ist unterschiedlich. Wir können auch mal zu Aufgaben telefonieren/zoomen, nur ständig geht das leider nicht, dazu habe ich zu viel um die Ohren.

Frage: Ist auch die Ausbildung zum Konzeptioner oder Konzepter Teil des Lehrgangs?
Antwort: Für mich ist jeder gut ausgebildete Texter gleichzeitig ein Konzeptioner. Nach meinem Verständnis schreibt ein Texter nicht nur, er entwickelt Ideen und Konzepte. Die Konzeption und Ideenentwicklung ist die Basis, das lernt man im Kurs sehr gut und ausführlich.

Frage: Ich habe ein Anliegen, das hier nicht beantwortet wird. Schreibe ich jetzt „Hallo Philipp“ oder „Sehr geehrter Herr Barth“ in meiner Mail?
Antwort: Im Kurs wird konsequent geduzt, das ist entspannter. Wir sind ja unter uns. Also schreibe lieber „Hallo Philipp“.

FAQ ZUM THEMA TEXTEN

Man kann nicht alles wissen, aber alles fragen.
Wichtiger Hinweis: Damit der Text leichter lesbar ist, schreibe ich von einem Texter. Damit sind Texter*innen (m/w/d) gemeint.

WAS MACHT EIN TEXTER?

Der Texter schreibt nicht nur, er denkt sich auch Ideen und Konzepte für alle Medien aus. Er ist das Gehirn der Agentur. In einer Branche, in der alles um Ideen kreist, sind Texter zentral wichtig. Gute Texter sind heiß begehrt. Sie werden zum Beispiel an der Texterschmiede oder an der Miami Ad School ausgebildet. Bevor es diese beiden Ausbildungsstätten gab, wurden Texter einfach ins kalte Wasser geworfen und in der Agentur ausgebildet. Das ist immer noch ein guter Weg, wenn das Umfeld stimmt. 
Der Texter denkt sich Konzepte und Leitideen aus. Außerdem Kampagnen, Filme, Hörfunkspots, Plakate, Anzeigen, Onlinebanner, Social Media-Beiträge, Blogposts, Webseiten, Apps und so weiter. Also: Wenn es um Ideen, Konzepte und Texte geht, muss der Texter ran.

WELCHE VORAUSSETZUNGEN SOLLTE EIN TEXTER MITBRINGEN?

Kurz gesagt: Wer denken kann, kann auch texten. Eine ebenso wichtige Eigenschaft ist der Wille, eine exzellente Lösung zu finden. Der ideale Texter ist hartnäckig. Er beißt sich in ein Problem fest und lässt erst dann davon ab, wenn er eine erstklassige Idee hat. Darüber hinaus sind hilfreich: eine breitgefächerte Allgemeinbildung, vielfältige Interessen, Neugierde und Spaß an guten Ideen. Eine gewisse Leidensfähigkeit ist auch nicht schlecht. Denn 95 Prozent aller Ideen sieht man am Ende nicht auf der Straße, sondern im Papierkorb. Du bist nicht allzu leidensfähig? Alternativ hilft auch ein schlechtes Gedächtnis. 

WELCHE KARRIERESTUFEN DURCHLAUFEN TEXTER?

Text-Praktikant, Junior-Texter, Texter, Senior-Texter, Creative Director Text (weil das etwas lang ist, gibt es eine schicke Abkürzung: CD Text), Executive Creative Director (ECD) und Chief Creative Officer (CCO).

WIE SIND DIE BERUFSAUSSICHTEN FÜR TEXTER?

Texter sind seit Jahrzehnten hochbegehrt. Nicht nur von Agenturen, sondern auch immer mehr von Unternehmen, die ihre Marketingabteilungen mit Kreativen verstärken. Als Texter entwickelst Du neben Texten auch übergreifende Konzepte, Kampagnen und Ideen. Du arbeitest kreativ und meistens im Team mit Grafikern, Designern, Artdirektoren und Strategen.

Als Texter ist es Deine Aufgabe, Produkte und Dienstleistungen schlau zu vermarkten. Du überzeugst Kunden und sorgst mit Deinen Ideen für Aufmerksamkeit. Dein Spielfeld ist durch die Digitalisierung noch umfassender geworden. Jedes größere Unternehmen hat eine Website, die getextet werden will. Dazu kommen immer mehr Corporate Blogs und Corporate Profile auf Kanälen wie LinkedIn, Xing, Kununu, Facebook, Instagram, Twitter und wie sie alle heißen. Diese Auftritte gilt es kreativ zu bespielen. Auch Apps müssen durchdacht und getextet werden. Mit anderen Worten: Es gibt so viel zu tun wie noch nie. Tendenz steigend.

Und es kommt noch besser: Google kann inzwischen sehr genau analysieren, was ein hochwertiger Text ist, der Fragen beantwortet und Probleme löst. Wenn man so einen Text für eine Marke schreiben kann, dann wird dieser Beitrag von Google entsprechend gut in der Suche platziert. Das sorgt für Traffic. Und Traffic sorgt für Verkäufe. Gute Artikelschreiber sind also heiß begehrt. Werbung ist heutzutage nicht nur simple Reklame, sondern überaus vielschichtig. Texter müssen daher verschiedene Totalitäten und Schreibstile beherrschen. Angefangen von einem werblichen Ansatz mit unterhaltsamen oder humorvollen Übertreibungen bis hin zu einem journalistischen Ansatz.

Zusammenfassend kann man sagen, dass durch die Digitalisierung die Aufgaben für Werbetexter explodiert sind. Es gibt immer etwas zu tun. In dieses Bild passt auch ein Artikel der Werbefachzeitschrift Horizont vom 24. Februar 2022: „90 Prozent mehr freie Jobs“, heißt es dort in der Überschrift. Und weiter: „Nachfrage nach Werbefachkräften springt laut der ZAW-Stellenstatistik auf ein Rekordhoch“. Bezogen auf Texter heißt das: Wurden 2020 noch 152 Stellenanzeigen für Texter registriert, so waren es 2021 bereits 467 Positionen. Das ist eine Steigerung um 207 Prozent.

Gute Aussichten für Werbefachkräfte
Die Jobs sind da, doch wo sind die Bewerber?

WIEVIEL VERDIENT EIN TEXTER?

Der übliche Berufsweg eines Texters beginnt in einer Agentur. Wenn Du hier ein starkes Portfolio aufgebaut hast, kannst Du Dich als freier Texter selbstständig machen. Gute freie Texter haben in Deutschland Tagessätze von 700 bis 1.200 €. In Österreich und England sind die Tagessätze etwas niedriger, in der Schweiz deutlich höher.

Tagessätze sind üblich, wenn der freie Texter von einer Agentur gebucht wird. Bei einer direkten Zusammenarbeit mit einem Unternehmen ist das meistens anders. Hier schätzt der freie Texter den Aufwand ab, den er bei der Bearbeitung eines Auftrags hat, und erstellt dem Kunden auf dieser Basis ein individuelles Angebot.

Es gibt allerdings auch freie Texter*innen, die für Centbeträge pro Wort arbeiten. Aber davon kann ich Dir nur dringend abraten, so ein Geschäftsmodell grenzt an Selbstausbeutung. Es gibt einen Markt dafür, aber das ist nicht unserer. Wir arbeiten lieber mit Marketing-Profis, die wissen, was gute Ideen bewirken können und wert sind.

Als fest angestellter Junior-Texter in einer Agentur verdient man etwa zwischen rund 2.000 € und 3.500 € brutto pro Monat. Als fest angestellter Texter steigert man sein Gehalt und liegt nun zwischen 3.500 € und 5.500 € brutto pro Monat. Führungskräfte auf Creative Director-Ebene bringen zwischen 6.000 € und 9.500 € mit nach Hause.

Das heißt: Die Aussichten sind ausgezeichnet. Das bescheidene Gehalt als Juniortexter erscheint in einem erfreulicheren Licht, wenn man bedenkt, dass man am Anfang viel dazulernt und jeden Tag daran arbeiten kann, ein starkes Portfolio aufzubauen. Je besser die Basis ist, desto besser sind auch die Zukunftsaussichten.

WELCHE AUSBILDUNG GIBT ES FÜR TEXTER?

Früher gab es nur den Sprung ins kalte Wasser. Man heuerte bei einer Agentur an und lernte nach und nach, wie der Hase läuft. Das funktioniert heute immer noch. Der Vorteil: Du wirst von Anfang an bezahlt. Der Nachteil: Dein Start verläuft nicht wie bei einer Rakete, sondern eher wie bei einem alten Fahrrad mit Platten. Dein Chef, der Creative Director, ist meistens ein angenehmer, freundlicher Mensch, hat aber leider kaum Zeit für Dich. Dein Texter, der sich um Dich als Junior-Texter kümmern soll, ist nun mal Texter – und kein Privatdozent. Außerdem hat er selbst alle Hände voll zu tun und kann daher nur selten den Erklärbär spielen. Du siehst schon: Das wird nicht kein Spaziergang. Schwierig ist vor allem der Anfang. Du wissen noch nicht, wie’s geht, bist aber von Minute eins im Tagesgeschäft eingeplant. Schließlich kostest Du Geld.

Zum Glück gibt es für angehende Werbetexterinnen und Werbetexter inzwischen Schulen. Die Texterschmiede im Hamburg etwa, die heute Hamburg School of Ideas e. V. heißt. Oder die Miami Ad School in Hamburg und Berlin. Beides renommierte Adressen mit ordentlichen bis guten Dozenten. Ich habe selbst drei Jahre an der Miami Ad School die Fächer „Integrated Communication“ und „Conceptual Thinking“ unterrichtet und zwei Vorträge an der Hamburg School of Ideas gehalten. Das heißt, ich kenne die beiden Schulen recht gut. Gern gebe ich Dir einen kurzen Überblick.

An der Hamburg School of Ideas gibt es eine duale Ausbildung. Das heißt: Tagsüber arbeitest Du als Text-Praktikant in einer Agentur (von 9 bis 17 Uhr), abends drückst Du die Schulbank (von 18 bis 21 Uhr). Das duale Ausbildungsjahr beginnt im Oktober und endet im September des Folgejahres. Für Deine Arbeit in der Agentur bekommst Du mindestens 650 € brutto im Monat. Davon zahlst Du 450 € monatlich an die Schule. Hinzu kommt eine Aufnahmegebühr von 180 €. (Preise: Stand Mai 2022). 12 Monate x 450 € = 5.400 €. Plus 180 € Aufnahmegebühr = 5.580 €.

An der Miami Ad School dauert die Ausbildung zum Copywriter zwei Jahre und beinhaltet drei internationale Praktika. Kosten: 2.600 € pro Quartal. 2.600 € x 8 = 20.800 €. Der Unterschied zur Hamburg School of Ideas ist der internationale Ansatz, die deutlich kleineren Klassen und das höhere kreative Niveau. Der Nachteil bei beiden Ansätzen liegt klar auf der Hand: Beides kostet viel Geld und noch mehr Zeit.

Welche von beiden Schulen ich Dir empfehlen würde? Keine von beiden. Mein Rat: Geh in eine gute Agentur und verdiene dort Monat für Monat Geld statt Monat für Monat welches auszugeben. Klar, ich weiß schon, die Kreativen in der Agentur haben wenig Zeit Dich auszubilden und vielleicht sind sie auch nicht die besten Lehrer. Trotzdem finde ich eine Ausbildung von einem bzw. von zwei Jahren einfach unnötig lang. Das geht schneller und besser.

Mein Ansatz: Ein umfangreicher Kurs, der Dir alles beibringt, was ein Texter können muss. Mit direktem, persönliche Draht zu einem erfahrenen Texter, der weiß, wie man Inhalte vermittelt. Lass Dir alle Möglichkeiten in Ruhe durch den Kopf gehen. Ich bin sicher, Du findest eine Lösung, die zu Deinen Vorstellungen passt.